Happy Humpback Whale

© WDC - Whale and Dolphin Conservation

Wie ein Buckelwal Dir Ratschläge geben kann, Autounfälle zu vermeiden


Diese Woche sprachen wir in unserer Klasse mit einem Buckelwal, der in der Freiheit im Ozean lebt.

Das Thema war das Ziel Nummer 3 der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung „Gesundheit und Wohlbefinden“, und wir sollten mit dem Wal über das spezifische Ziel sprechen, bis 2020 die Zahl der globalen Todesfälle und Verletzungen durch Straßenverkehrsunfälle zu halbieren.

Ein sehr interessantes Thema um mit einem Wal zu sprechen und Du fragst Dich sicherlich, was bitte schön ein Buckelwal über Autos und Unfälle wissen soll, da er doch keine Ahnung von sowas hat, richtig?

Nun, eigentlich war ich von seiner Weisheit überrascht und er hatte viel zu dem Thema beizutragen.

Dieser besondere Wal erschien mir wie ein Großvater, sich kümmernd, sehr ernst und besorgt über seine Rolle und seinen Beitrag zur Natur. Eine Sache, die getan werden könnte, sagte er, ist, mehr Aufmerksamkeit auf eine Sache zu richten, d.h. eine Sache richtig auszuführen, anstatt 3 Dinge zur gleichen Zeit und diese dann schlampig zu tun.

Auch erklärte er uns, wie er riesige Entfernungen mit enormer Geschwindigkeit zurücklegt und dass wir klare Regeln haben sollten über das Fahren mit hoher Geschwindigkeit und gleichzeitig feinfühlig und bewusst auf die Umwelt und andere Wesen um uns herum reagieren sollten. Er sagte, viele Menschen fahren mit der Vorstellung, es reiche wenn sie im gesagten Moment reagieren, dann werden sie schon keinen Unfall haben. Aber Wale müssten planen, keinen Unfall zu haben, sie planen ihre Reise, ihre Route, ihre Geschwindigkeit, denn die Wale haben kein schnelles Reaktionsvermögen, um einem Hindernis auszuweichen…

Respekt war auch ein Punkt, den der Buckelwal betonte. Jeder Mensch sollte alle andere Personen respektieren und verinnerlichen, dass wir alle irgendwo hingelangen/ankommen müssen, dass wir nicht schneller ankommen werden, wenn wir jemandem den Weg abschneiden. „Erlaube Anderen, sicher vorbei zu fahren/gehen, sei nicht in Eile, sei aufmerksam, sei geduldig“. Interaktion und Kommunikation mit unseren Nachbarn, zu Fuß gehen, statt zu fahren, nicht isoliert in unseren Autos zu sitzen, würde auch viel dazu beitragen, mehr Autounfälle zu vermeiden.

Ich persönlich denke, dieser Wal ist sehr weise und jedes Wort von ihm ist mehr als wahr. Lasst uns über seine Worte nachdenken und sie verinnerlichen. Ich denke, wir alle können etwas aus seinen Worten nutzen, um hier und da ein bisschen zu verbessern.

Fazit: Plane, keinen Unfall zu haben, sei aufmerksam, sei vor der Zeit, verlass Dich nicht auf Deine Reaktion, mache eins nach dem Anderen, alles zu seiner Zeit und tu es richtig, interagiere und kommuniziere mehr.


Lies mehr über die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung: http://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/

August, 2017